Was bedeutet eigentlich Conversion Rate? 8 Tipps für eine bessere Conversion Rate

Definition Conversion Rate

 

Die Conversion Rate (Abkürzung: CVR) ist eine der interessantesten Kennzahlen im Online Marketing. Grundsätzlich drückt die Conversion eine gewünschte Kundenaktivität auf einer Webseite aus, wie z.B. der Kauf eines Produktes über die Website. Die Conversion Rate ist folglich die Kennzahl dafür, wie viele aller Website Besucher diese Conversion (z.B. in Form des Produktkaufs) durchgeführt haben. Die sich daraus ergebende Prozentzahl stellt die Gesamtzahl Ihrer Website Besucher zur Anzahl der gewünschten Abschlüsse ins Verhältnis. Demnach drückt die Conversion Rate aus, wie effektiv eine Website und z.B. auch die angewendeten Marketingmaßnahmen sind. 

 

Wie berechnet man die Conversion Rate?

 

Bei der Conversion Rate stehen zwei Faktoren im Verhältnis: Zum einen die Anzahl an Website Besuche, die über einen definierten Zeitraum erfasst wurde. Und zum anderen die Menge an Conversions, also an festgelegten, erzielten Aktivitäten eines Website Besuchers. Demnach muss zur Berechnung der Conversion Rate im Vorhinein eine gewisse Sammlung an Daten vorliegen. Darüber hinaus wird vorausgesetzt, dass Faktoren, wie der genaue Zeitraum und die konkrete Definition der Conversion eindeutig festgelegt wurden. Sind diese Bedingungen erfüllt, steht der Bestimmung der CVR nichts mehr im Weg:

 

Die anzuwendende Formel ist recht unkompliziert und einfach anzuwenden:


Berechnung Conversion Rate

 

Die Conversion Rate ergibt sich folglich, indem man die Gesamtzahl der Conversions durch die Anzahl der Website Besuche teilt. Der Quotient daraus ergibt vorerst eine Dezimalzahl, welche mit dem Faktor 100 multipliziert wird, um die passende Prozentzahl zu erhalten. 

 

Zum besseren Verständnis, hier ein konkretes Zahlenbeispiel:

 

Beispielrechnung Conversion Rate

 

Was ist eine gute Conversion Rate?

 

Wie heißt es immer so schön? Es kommt darauf an. Es lässt sich festhalten, dass die Prozentzahl der Conversion Rate oftmals  relativ gering erscheint. Im B2B liegt die durchschnittliche Conversion Rate zum Beispiel normalerweise nur bei ca. bei 3-4 %.


Verbreitet schwankt die Rate im Bereich von 2-10 %. Letztendlich ist dies natürlich auch davon abhängig, was genau als Conversion definiert wurde. Hinzu kommen andere Faktoren wie  Zielgruppe, Produkt/Dienstleistung und Branche. Im folgenden Diagramm sind die erwartungsgemäßen Conversion Rates je nach Branche dargestellt. Die Daten stammen aus dem Conversion Benchmark Report 2021 von unbounce.

 

Conversion-Rate-nach-Branche

 

Wie misst man die Conversion Rate?

 

Die Messung der Conversion Rate erscheint vielleicht recht einfach bei Conversions in Form von Kaufabschlüssen. Man nimmt einfach die Anzahl an verkauften Produkten und setzt diese ins Verhältnis zu den Website Besuchen. Jedoch kann eine Conversion auch anders definiert und somit etwas schwieriger zu erfassen sein. Hier eine Liste mit Beispielen für weitere Conversions:

 

  • Produkte, die in den Warenkorb gelegt wurden
  • Seitenbesuche/Aufrufe
  • Bestimmte Verweildauer auf Webseite
  • Klick auf eine Anzeige
  • Downloads 
  • Anmeldung zum Newsletter oder zu Seminaren
  • Anklicken eines Call-to-Action-Buttons

 

Messung der Conversions mit Google Ads und Google Analytics

 

Zur Bestimmung der Conversion Rate können die Trackingtools Google Ads und Google Analytics verwendet werden. Die definierten Conversion-Aktivitäten können bei Google Ads hinterlegt und mithilfe eines Tracking Codes auf der Webseite gemessen werden. Dabei bietet das Programm auch die Möglichkeit, die genauen Kosten pro Conversion zu berechnen. Dadurch erfahren Sie, wie teuer Ihre SEA-Kampagnen bzw. Werbemaßnahmen sind. 

 

Ebenso kann Google Analytics dabei helfen, Conversions wie Klicks, die Verweildauer oder das Ausfüllen und Absenden von Formularen, zu tracken. Hierzu müssen die entsprechenden Conversions im Vorhinein als “Events” hinterlegt werden. Im Anschluss können die generierten Daten auch in das  Google Ads Konto exportiert werden, sofern beide Konten verknüpft sind.

 

Tipps für eine bessere Conversion Rate

 

online shopping am handy

 

Um die Conversion Rate zu erhöhen können Sie an zwei verschiedenen Faktoren arbeiten: Einmal an der absoluten Besucherzahl Ihrer Website und zum anderen an dem Conversion Erfolg an sich. Optimal wäre es natürlich, beide Faktoren zu verbessern.

 

Mehr Traffic für eine erhöhte Conversion Rate

 

In dem Sie eine höhere Besucherzahl generieren, erhöhen Sie logischerweise auch die Chance auf eine erhöhte Conversion Rate. Mehr Menschen auf Ihrer Webseite bedeuten gleichzeitig mehr potenzielle Abschlüsse.

 

Aber wie schaffen Sie es, mehr Leute auf Ihre Seite zu führen?

 

Beispielsweise können SEO-Maßnahmen eine enorme Rolle spielen, um die Aufmerksamkeit für Ihre Webseite zu erhöhen. Sobald sich die Sichtbarkeit erhöht und Ihre Position bei Google verbessert ist, werden Sie von Interessenten viel eher gefunden und Ihre Webseite erhält mehr Aufrufe. Erfahren Sie hier, wie sie einen SEO-optimierten Text verfassen und somit Ihre Sichtbarkeit erhöhen können!

 

Sie schöpfen Ihre organische Reichweite bereits optimal aus? Dann können Sie mit Suchmaschinenwerbung (SEA) zusätzliche Aufmerksamkeit auf Ihre Webseite lenken. Dies ist etwas weniger aufwändig als umfassende SEO Maßnahmen, jedoch dafür mit gewissen Kosten verbunden. Dieser Artikel hilft Ihnen bei der Entscheidung, welche Strategie für Sie die richtige ist.

 

Nutzen Sie am besten alle Möglichkeiten, die Ihnen zur Verfügung stehen, um Ihre Webseiten-Präsenz zu erhöhen. Das kann zum Beispiel auch in Form eines Social Media Auftritts stattfinden. Mit Social Media Posts auf unterschiedlichen Plattformen erreichen Sie , abhängig von Ihrer Zielperson, unter Umständen ein großes Publikum. Mit dem direkten Link zu Ihrer Seite, schaffen Sie auch die Möglichkeit die Webseitenaufrufe zu erhöhen.

 

 

Verbesserung der Conversions

 

Jedoch bringen die vermehrten Seitenbesuche leider nichts, wenn Ihre Conversions nicht nutzerfreundlich gestaltet sind. Dabei ist es auch vorerst nebensächlich, wie genau Sie Ihre Conversion definiert haben: Jede Conversion sollte für den Nutzer einladend wirken, nur so kann der Conversion Erfolg garantiert werden. 

 

Es folgt eine Tabelle mit Beispielen, wie Sie verschiedene Conversions optimieren können:



Conversion

Optimierungsvorschläge

Call to Action (CTA) - Button 

CTAs sollten auffällig und einladend gestaltet sein. Positionieren Sie sie an die richtige Stelle und weisen Sie am besten bereits im Text kurz auf den Button und seine Funktion hin.

Produktverkauf im Online Shop

Achten Sie darauf, den Shop kundenfreundlich zu gestalten. Er sollte selbsterklärend und leicht bedienbar sein. Die Zahlungsabwicklung sollte unkompliziert und die Weiterleitung schnell ablaufen. Kennzeichnen Sie Preisangebote bzw. Rabatte deutlich sichtbar. 

Download

Zeigen Sie Ihrem Kunden den Mehrwert auf, welchen der Download bietet. Fügen Sie gerne einen kurzen Text bei, was genau bei dem Download erwartet werden kann (z.B. Info-Flyer, Preisübersicht, Terminliste etc.). 

Newsletter Anmeldung

Verdeutlichen Sie, welche Vorteile die Anmeldung zum Newsletter mit sich bringt. Richten Sie am besten auch gleich ein passendes Pop-Up Fenster für die Anmeldung ein. 

Verweildauer auf Webseite

Erfahren Sie hier 9 Tipps um die Verweildauer auf Ihrer Webseite zu erhöhen.

Produkte in Warenkorb legen 

Das Hinzufügen von Produkten zum Warenkorb sollte unkompliziert und einfach für den Kunden sein. Durch bestimmte Aufforderungen oder Hinweise, beispielsweise in Form von Pop-Ups, kann der Kunde zusätzlich motiviert werden. 

Klick auf eine Werbeanzeige

Die Werbeanzeige sollte ansprechend gestaltet sein und Anreiz bieten, darauf zu klicken. Natürlich sollte die Werbung individuell auf den Kunden bzw. sein Nutzerverhalten angepasst sein. Kennen Sie hierzu Ihre Buyer Persona!

Anzahl gelesener Artikel 

Diese Anzahl können Sie erhöhen, indem Sie interne und externe Verlinkungen einrichten und so von anderen Seiten aus, auf die Zielseite aufmerksam machen. Nutzen Sie auch Social Media Postings für zusätzlichen Traffic. 

 

Sie benötigen Hilfe bei der Optimierung Ihrer Conversion Rate bzw. haben Fragen zu dem Thema? Dann kontaktieren Sie uns einfach über folgenden Button: 

 

Kontaktieren Sie uns!

Zurück zum Blog

Ähnliche Beiträge

So finden Sie eine gute SEO-Agentur - Leitfaden & Tipps

Leitfaden – So finden Sie eine gute SEO-Agentur SEO ist ein sehr mächtiger Hebel im...

9 Tipps um die Verweildauer auf Ihrer Webseite zu erhöhen

  Erfahren Sie in diesem Beitrag, warum die Verweildauer auf Ihrer Webseite wichtig ist und wie Sie...

Der ultimative Vergleich verschiedener SEO Tools inklusive kostenlosen SEO Check

Was ist SEO und wieso ist es wichtig?   Die meisten unserer Leser*innen werden sich vermutlich...